Warum mangelt es an Personal?

In diesem Forum könnt Ihr Sachen posten, die nicht wirklich in andere Kategorien passen...
Antworten
Karl Müller
Schaffner
Schaffner
Beiträge: 2104
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:25

Warum mangelt es an Personal?

Beitrag von Karl Müller »

Hallo,
der in ALLEN Bereichen des Lebens vorherrschende Arbeitskräftemangel trifft sicherlich alle in unserem Bereich, in irgendeiner Form. Nicht nur bei Bahnen - auch beim Einkauf wenn die Kassen unbesetzt bleiben, in der Kommune, wenn man mal wieder Monatelang auf irgenein Dokument wartet.
Aber, irgenwo sind doch Menschen, und, was unterscheidet vor allem Bahnberufe (Bus + Schiene!) von den anderen? Habt Ihr im Gespräch mit Bekannten, Verwandten heraus gehört warum keiner mehr diesen Job machen möchte?
Ist es "nur" das Geld? Gibt es DIE Lösung schlechthin - oder ist es komplizierter?
Gruß Oli
Benutzeravatar
Sascha
Schrankenwärter
Schrankenwärter
Beiträge: 2516
Registriert: Di 23. Sep 2008, 15:28
Wohnort: Der Ort mit dem Haselblatt
Alter: 44
Kontaktdaten:

Re: Warum mangelt es an Personal?

Beitrag von Sascha »

Hallo,

während meiner "kurzen" Zeit bei der Bahn sind wir Quereinsteiger unter uns ins Gespräch gekommen, wie und warum wir uns für den Job (Quereinstieg Lokrangierführer) entschieden haben.

Viele waren arbeitslos, wurden vom Arbeitsamt/Sozialamt/Kommunale Arbeitsförderung (Hartz IV, heute Bürgergeld) hingeschickt (weil sie auch die körperliche Eignung bestanden haben!).

Ich wegen meinem "inzwischen erlarmenden" Hobby.

Ich habe ja noch mit einigen Kontakt. Viele sind wieder abgesprungen, Hauptgrund sind die schwere, körperliche , Arbeit und der Schichtdienst (wie auch bei meinem Job). Auch der Verdienst ist ein Hinderungsgrund.

Außerdem wird das lange "Pendeln" ein Ärgernis (ich hab 80 km zu meinem Arbeitsplatz!

Aber auch fehlt oft die Anerkennung zu dem Beruf.

Das ist meine Meinung.

Gruß

Sascha *hallo1*
Bild
Benutzeravatar
KBS720
Rechte Hand
Rechte Hand
Beiträge: 6068
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 12:04
Wohnort: St.Därge
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Warum mangelt es an Personal?

Beitrag von KBS720 »

Karl Müller hat geschrieben: Mo 6. Nov 2023, 08:10 Aber, irgenwo sind doch Menschen, und, was unterscheidet vor allem Bahnberufe (Bus + Schiene!) von den anderen? Habt Ihr im Gespräch mit Bekannten, Verwandten heraus gehört warum keiner mehr diesen Job machen möchte?
Ist es "nur" das Geld? Gibt es DIE Lösung schlechthin - oder ist es komplizierter
Die Jungen wollen doch gefühlt alle nicht mehr arbeiten, wenn man den Elan der heutigen Azubis anschaut....
*schaffner* Das Bahnkutscher Wiki last update Juni 2014
Bild
Stinkt und macht en hufe Krach, 218 des isch halt ä Sach
Benutzeravatar
Rangierer
Weichensteller
Weichensteller
Beiträge: 1451
Registriert: Do 18. Jun 2009, 19:44
Wohnort: RRT

Re: Warum mangelt es an Personal?

Beitrag von Rangierer »

Hallo Oli,
Karl Müller hat geschrieben: Mo 6. Nov 2023, 08:10 in der Kommune, wenn man mal wieder Monatelang auf irgenein Dokument wartet.
ich persönlich kann nur für diesen Bereich (Kommune) sprechen. Die Fachkräfte, inbesondere im technischen Bereich werden durch private Unternehmen richtig abgeworben. Und man kann es keinem verübeln. Weit besserer Verdienst, dazu Firmenwagen u.v.m. in der freien Wirtschaft statt im öffentlichen Dienst. Qualifiziertes Personal (als Ersatz) zu bekommen ist im öffentlichen Bereich inzwischen nahezu unmöglich geworden. Den einzigen Trumpf, die Krisensicherheit, kann man vermutlich erst in den nächsten Jahren wieder ausspielen.

Auf die Füße fallen wird uns das in der Gesellschaft früher oder später sicherlich. Denn jeder will, dass das Schlagloch vor dem Haus geflickt wird, das Glasfasernetz gebaut wird oder der Kindergarten endlich saniert wird. Nur wer soll es machen/planen?

Grüße *hallo1*

Tobias
"Man muss die Bahn zu den Menschen bringen und nicht die Menschen zur Bahn!"
Dr.-Ing. E.h. Dieter Ludwig


HIER gibts eine stets aktuell gehaltene Übersicht zu den Fahrzeugen im bwegt Landesdesign
Benutzeravatar
Villinger
Fahrdiensleiter
Fahrdiensleiter
Beiträge: 3280
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 20:25
Wohnort: Villingen im Schwarzwald
Alter: 27

Re: Warum mangelt es an Personal?

Beitrag von Villinger »

Guten Morgen zusammen,

ich kann für meinen Teil sprechen, wo wir in den nächsten Jahren einen Großbedarf an neuen Kolleginnen und Kollegen für den Außendienst rund um die Bahn-Telekommunikation brauchen - und da ist der Arbeitsmarkt leer, nicht zuletzt weil das DB-Image nicht besonders toll ist, auch weil rund um uns deutlich besser bezahlt wird. Teilweise mit Goodies wie Auto-Privatnutzung, und selbst innerhalb des Konzerns findet ein hartes Abwerben statt. Besonders in unserem Projektebereich, wo z. B. Kabeltrassen bei ESTW- oder Neubauprojekten geplant werden, gibt es Stellen bei DB E&C oder DB Netz, die einem das Personal unter der Hand rausziehen, indem einfach irgendwelche Zuständigkeiten neu erfunden oder draufgepackt werden, um mal 10'000 EUR im Jahr mehr zahlen zu können.
Aber gerade in den Ballungszentren gehen MA von intern auch gerne nach extern, da dort teilweise auch das Arbeitsklima besser ist. Es gibt also vielfältige Gründe - dass es viel mehr Akademiker gibt als gebraucht werden, ist wahrscheinlich auch einer.
Bild Aus dem Fridinger wurde der Villinger Bild
Antworten