Droht das Aus für das Vorzeige-Projekt Breisgau S-Bahn?

Hier bitte alles zur "2018'er - Breisgau-S-Bahn" posten.
Antworten
Bahner
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 101
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 13:42
Wohnort: Bad Dürrheim

Droht das Aus für das Vorzeige-Projekt Breisgau S-Bahn?

Beitrag von Bahner » Do 9. Jan 2020, 23:19

So titelt zumindest der Schwabo in seinem Bericht:

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inha ... a7c6e.html

Auch der Südkurier schreibt mit einer ähnlich reißerischen Überschrift darüber. Finde aber auf die schnelle den Bericht nicht mehr.

Bahner
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 101
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 13:42
Wohnort: Bad Dürrheim

Re: Droht das Aus für das Vorzeige-Projekt Breisgau S-Bahn?

Beitrag von Bahner » Do 9. Jan 2020, 23:20

Meiner Erfahrung nach entstehen die Verspätungen hauptsächlich am Kaiserstuhl. Wäre es da nicht die einfachste Lösung erstmal Freiburg - Villingen fahren zu lassen?!

Benutzeravatar
KBS720
Rechte Hand
Rechte Hand
Beiträge: 5966
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 12:04
Wohnort: St.Därge
Kontaktdaten:

Re: Droht das Aus für das Vorzeige-Projekt Breisgau S-Bahn?

Beitrag von KBS720 » Do 9. Jan 2020, 23:46

Bahner hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 23:20
Meiner Erfahrung nach entstehen die Verspätungen hauptsächlich am Kaiserstuhl. Wäre es da nicht die einfachste Lösung erstmal Freiburg - Villingen fahren zu lassen?!
Man bricht doch quasi fast schon seit Tag 1 in Gottenheim und fährt auch im Zweifel dort meist plan ab. Gottenheim - Freiburg ist Fahrzeittechnisch auch sehr knapp dimensioniert und mangels Alternativen Kreuzungsmöglichkeiten überträgt man das auch gleich weiter. Augenscheinlich am entspanntesten sind die Fahrzeiten auf der hinteren Höllentalbahn, hier recht sich nur eine fehlende Kreuzungsmöglichkeit in Unadingen. Welche die gerne vorhandenen +10 abfedern könnte. So wird der Zug in Löffingen zugunsten des von Villingen plankommenden Zuges vollends auf gut +25 verbogen. Damit wird 9 von 10 Fehlen ein Teilausfall Donaueschingen - Villingen generiert. In meinen Augen ist das angedachte Fahrplan ohne weitere Maßnahmen an der Infrastruktur nicht verlässlich umsetzbar.

Grüße Andreas
*schaffner* Das Bahnkutscher Wiki last update Juni 2014
Bild
Stinkt und macht en hufe Krach, 218 des isch halt ä Sach


Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4094
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: Droht das Aus für das Vorzeige-Projekt Breisgau S-Bahn?

Beitrag von Vielfahrer » Mo 13. Jan 2020, 19:15

Hallo,

beim gestrigen Neujahrsempfang in der Tonhalle in Villingen war der mißlungene Fahrplanstart der Beisgau-S-Bahn in den Gesprächen an den Tischen natürlich auch ein vieldiskutiertes Thema. Natürlich ist es sehr bedauerlich, dass die Konzeption, die vor vier Wochen noch groß gefeiert wurde, offenbar auf der aktuellen Infrastruktur nicht aufgeht. Aber die Notmaßnahmen, so sie greifen, dürften die Linie Freiburg - Villingen deutlich stabilisieren, so dass vorzeitige Wenden in Donaueschingen eher die seltene Ausnahme sein dürften. Villingen kommt eigentlich relativ glimpflich weg und der Bedarf, über Freiburg hinaus in den Kaiserstuhl in Richung Endingen zu fahren, dürfte nicht so groß sein, dass man in Freiburg das Umsteigen nicht zumuten könnte. Als Übergangslösung denke ich, dass man aus Sicht des Ringzuggebiets damit gut leben kann. Der Hochschwarzwald selbst soll mit einer durchgängigen Linie Breisach - Seebrugg stündlich bedient werden. Neustadt hätte dann den Nachteil, dass sie hier auf einen Shuttle ab Titisee umsteigen müssen, um halbstündlich angebunden zu sein. Das ist nicht unbedingt erfreulich, aber hinnehmbar. Bislang mussten die Neustädter oftmals auf den Bus umsteigen. Richtig doof wird es für die Löffinger. Die haben in der einen halben Stunde die umsteigefreie Verbindung aus Freiburg mit dem Villinger zur, in der anderen halben Stunde müssen sie auf den Shuttle bis Neustadt und dann schon wieder auf den Bus nach Löffingen umsteigen, und dort sogar vielleicht ein drittes mal, wenn sie nach Dittishausen, Reiselfingen oder Seppenhofen usw. wollen. Wäre es da nicht schlau, den Shuttle, der nur einmal stündlich von Neustadt nach Titisee und zurück verkehrt, bis/ab Löffingen verkehren zu lassen?

Viele Grüße vom Vielfahrer

Benutzeravatar
KBS720
Rechte Hand
Rechte Hand
Beiträge: 5966
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 12:04
Wohnort: St.Därge
Kontaktdaten:

Re: Droht das Aus für das Vorzeige-Projekt Breisgau S-Bahn?

Beitrag von KBS720 » Di 14. Jan 2020, 18:11

Vielfahrer hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 19:15
Wäre es da nicht schlau, den Shuttle, der nur einmal stündlich von Neustadt nach Titisee und zurück verkehrt, bis/ab Löffingen verkehren zu lassen?
Dieser Gedanke kam in einem Gespräch mit betroffenen Tfs auch, zeitlich müsste das hinhauen.

Grüße Andreas
*schaffner* Das Bahnkutscher Wiki last update Juni 2014
Bild
Stinkt und macht en hufe Krach, 218 des isch halt ä Sach

Antworten