VT 650 im Ammertal unterwegs, weitere SEV-Verkehre

Strecken in Baden-Württemberg, die unten nich aufgeführt sind.
Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4802
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

VT 650 im Ammertal unterwegs, weitere SEV-Verkehre

Beitrag von Vielfahrer »

Hallo,

heute habe ich im Ammertal sowohl am frühen Morgen als auch am Abend verschiedene Züge mit Solo-VT 650 fahren sehen. Die 70 Sitzplätze reichen offenbar gut aus. Die 236 Sitzplätze in den eigentlich vorgesehenen Elektro-Triebwagen der Baureihe 440 sind ohnehin in den Sommerferien krass überdimensioniert. Erstaunlich war aber auch, dass der 30-min-Takt teilweise Verspätungen von 20 und mehr Minuten aufgewiesen hat.

In der kommenden Woche setzt wieder der Schüler- und Berufsverkehr ein. Wegen des Baus einer Radbrücke über die Gleise entfallen in der kommmmenden Woche ab Dienstag einige Spätleistungen, die dann durch SEV-Busse ersetzt werden. Vom 28.10 bis zum 06.11. wird dann der Abschnitt Entringen - Herrenberg wegen Bauarbeiten komplett gesperrt.

Dafür fahren wieder die Züge in Richtung Stuttgart, ein Teil jedoch fährt ab Esslingen tangential auf der Schusterbahn direkt nach Kornwestheim und dann weiter in Richtung Osterburken. Bis Ende Oktober wird der Bahnhof Horb aus allen Richtungen nur im SEV angefahren. Züge auf der Gäubahn aus Richtung Stuttgart enden in Eutingen im Gäu.

Viele Grüße vom Vielfahrer
Karl Müller
Schaffner
Schaffner
Beiträge: 2101
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:25

Re: VT 650 im Ammertal unterwegs, weitere SEV-Verkehre

Beitrag von Karl Müller »

Hallo Vielfahrer,

70 Plätze würden ausreichen? Ja, zwischen Herrenberg und Tübingen, aber nicht zwischen Tübingen und Metzingen. Auch wir wollten nach einer Radtour gestern Abend den Zug um 19.46 Uhr Richtung Reutlingen benutzen, aber, es war hoffnungslos. Nur ein Regioshuttle, dazu etliche Radler, und ganz "normale Fahrgäste", da wären wir mit unseren 2 Rädern nie reingekommen. Ich frage mich wie der Tf da rein oder rauskommt....im Laufband der Bahnsteiganzeige stand etwas von "flächendeckenden Fahrzeugstörungen" im gesamten Netz....gesehen habe ich zwei 440 und auch ab und zu einen 650 als RB 63.
Und, die SWEG bzw SBS Bahn Stuttgart verlängert Ihren Lokführermangel von 8.Septmber auf Ende September. Ob wir wohl jemals wieder einen "normalen" Fahrplan erleben werden?
MFG Oli
Benutzeravatar
Villinger
Fahrdiensleiter
Fahrdiensleiter
Beiträge: 3279
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 20:25
Wohnort: Villingen im Schwarzwald
Alter: 27

Re: VT 650 im Ammertal unterwegs, weitere SEV-Verkehre

Beitrag von Villinger »

Generell scheint es gerade in Mode zu sein, ohne Grund im halben Bundesland vor "Störungen auf ihrer Verbindung mit flächendeckenden Zugausfällen" zu warnen. Das läuft als Textband in den Anzeigern von Konstanz bis Villingen, und Freiburg bis Ulm gefühlt überall durch. Auf den neuen ZIM Anzeigern steht es sogar auf einem Drittel des gesamten Bildschirms dauerhaft drin.
Und Ausfälle sucht man in den Gebieten, wo es drauf steht, aber vergeblich. Höchstens mal eine Verspätung, oder dass die Schwarzwaldbahn mit einem Wagen weniger fährt.

Letzte Woche gefilmt, bei störungsfreiem Betrieb in Singen (Mal davon abgesehen, dass der IC nach Stuttgart nicht fährt. Das macht er aber schon seit Juni nicht mehr.)
Bild Aus dem Fridinger wurde der Villinger Bild
Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4802
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: VT 650 im Ammertal unterwegs, weitere SEV-Verkehre

Beitrag von Vielfahrer »

Hallo,

am Samstag und am Sonntag habe ich im Ammertal mehrere Doppeltraktionen von RegioShuttle als Ersatz für die BR 442 gesehen, am gestrigen Montag, dem 1. Schultag des neuen Schuljahres, fuhren teils Solo-RegioShuttle. Die elektrischen Triebwagen BR 442 habe ich mit teils 10 Minuten Verspätung fahren sehen. Heute sind zur Unterstützung der Kapazitäten wohl SEV-Busse eingesetzt. Ein ziemlich schwaches Bild, was DB-Regio da auf der elektrifizierten und modernisierten Ammertalbahn aktuell abliefert.

Viele Grüße vom Vielfahrer
Karl Müller
Schaffner
Schaffner
Beiträge: 2101
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:25

Re: VT 650 im Ammertal unterwegs, weitere SEV-Verkehre

Beitrag von Karl Müller »

Hallo,ich fuhr Heute mit einem 650 Doppel gen Tübingen, ein weiteres ah ich in Tübingen bei der Kreuzung. Ob die 440 defekt sind, werden sie zur Zeit umgebaut, oder - sind zur Zeit viele Tf OHNE 440 -Kenntnis unterwegs?
Mal abgesehen davon gab es kaum einen annähernd pünktlichen Zug Heute Nachmittag, die SWEG Züge fuhren mit viel Verspätung und auch oft mit nur einem 3-Teiler 8442, also, echt mager.
MFG Oli
Karl Müller
Schaffner
Schaffner
Beiträge: 2101
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:25

Re: VT 650 im Ammertal unterwegs, weitere SEV-Verkehre

Beitrag von Karl Müller »

Hallo,
im Tagblatt ist wohl ein Artikel welcher besagt das es aufgrund einer defekten OL im Bf Metzingen zu Beschädigungen an den Stromabnehmern kam, zwei 440 sind wohl betroffen. Ggf kann uns Vielfahrer mit dem ganzen Artikel dienen!?
MFG Oli
Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4802
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Holpriger Start auf der Ammertalbahn zum Schuljahresbeginn

Beitrag von Vielfahrer »

Hallo,

gestern und heute morgen ist das Schülerzugpaar Tübingen - Entringen und zurück wieder nur mit 2 RegioShuttle gefahren worden. Noch vor der Elektrifizierung der Ammertalbahn wurden hier jeweils 4 proppevolle RegioShuttle eingesetzt. Wie es in diesen Zügen zu ging, mag sich jeder selbst ausmalen. Die Ersatzleistungen für die Elektrozüge wurden aber auch teilweise abends gefahren.

Das Schwäbische Tagblatt Tübingen berichtet heute von einem "holprigen Start auf der Ammertalbahn":

Zum Schulstart gab es auch gleich wieder Probleme auf der Ammertalbahn, ausgelöst durch zwei kaputte Züge.
Kreis Tübingen. Gleich nach den Ferien fielen am Montag und am Dienstag zwischen Entringen und Tübingen ausgerechnet die beiden Schülerzüge am Morgen und mittags aus. Auslöser dafür war bereits in der letzten Ferienwoche eine kaputte Oberleistung bei Metzingen, die wiederum an zwei DB-Regio-Zügen die Stromabnehmer beschädigte. Die beiden Triebzüge der Baureihe ET 440 konnten deshalb zunächst nicht mehr auf der Ammertalbahn eingesetzt werden. DB Regio setzte stattdessen alte Dieseltriebwagen und zur Unterstützung Busse ein.

Inzwischen seien die beiden Elektrozüge wieder instandgesetzt und am Mittwoch bereits wieder auf der Ammertalbahn unterwegs gewesen, berichtete Sarah Wüstenhöfer, Geschäftsführerin beim Zweckverband Ammertalbahn. Demnach läuft der Betrieb zwischen Tübingen und Entringen sowie weiter durchs Ammertal bis Herrenberg seit Mitte der Woche wieder normal.

Normal bedeutet aber auch, dass es immer wieder Probleme mit der Ammertalbahn gibt, da die Ammertalbahn in Herrenberg auf die S-Bahn und in Tübingen auf die Neckar-Alb-Bahn waren muss. In den Ferien waren diese Züge wochenlang wegen Bauarbeiten gar nicht gefahren, sodass man auch nicht aus sie warten musste.


Viele Grüße vom Vielfahrer
Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4802
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Zu wenige Triebwagen 440 verfügbar?

Beitrag von Vielfahrer »

Hallo,

in der vergangenen Woche sind zu verschiedenen Tageszeiten Dieseltriebwagen der Baureihe VT 612 im Ammertal unterwegs gewesen, u.a. auch im Schülerverkehr. Heute früh war es eine Doppeleinheit RegioShuttle, die den starken Schülerzug Entringen - Tübingen gefahren hat. Vor der Elektrifizierung reichte ein vierteiliger RegioShuttle knapp, viele Fahrgäste mussten aber damals schon stehen. Offenbar sind zu wenig elektrische 440er verfügbar.

Viele Grüße vom Vielfahrer
Karl Müller
Schaffner
Schaffner
Beiträge: 2101
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:25

Re: VT 650 im Ammertal unterwegs, weitere SEV-Verkehre

Beitrag von Karl Müller »

Guten Morgen,
während der letzten Woche bin ich des öfteren gen Tübingen und Herrenberg mit der Ammertalbahn gefahren, und, die Züge fuhren! Denn, die SWEG- MEX Züge sind inzwischen derart unzuverlässig das es einem beim Blick in den Navigator graust - bei den Ausfällen.
Und, ja, die Rb 63 fuhr immer. Allein der Aufzug an Gleis 2/3 in Reutlingen ist seit monaten defekt.
MFG Oli
Tannenrainer
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 171
Registriert: Di 17. Apr 2012, 23:38
Wohnort: 72108

Re: VT 650 im Ammertal unterwegs, weitere SEV-Verkehre

Beitrag von Tannenrainer »

Guten Morgen,

die neuesten Entwicklungen auf der Ammertalbahn, vulgo, die Kapitulation vor dem Fachkräftemangel...
2023.12.04_ PM_SEV_Fahrplanwechsel 10.12.2023.pdf
Gruß vom Tannenrainer
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten