S-Bahn für die Agglomeration Kreuzlingen - Konstanz

Dinge zum Thema "Die Bahn" - mit Auswirkungen für unsere Region - bitte hier Posten.
Antworten
Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4094
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

S-Bahn für die Agglomeration Kreuzlingen - Konstanz

Beitrag von Vielfahrer » Fr 3. Jan 2020, 08:55

Hallo,

in der Januar-Ausgabe 2020 der Schweizer Eisenbahn-Revue findet sich ein interessanter Beitrag zur S-Bahn für die Agglomeration Kreuzlingen – Konstanz. Robert Dedecius , Dipl.-Kaufmann vom Kanton Thurgau, Departement für Inneres und Volkswirtschaft, Abteilung Öffentlicher Verkehr und Michael Frei, Dipl.-Ing bei SMA und Partner AG analysieren im Detail die Situation in der rund 136.000 Einwohner umfassenden Agglomeration, die nach Bevölkerungsvorausrechnungen auf 149.000 Einwohner im Jahr 2040 ansteigen dürfte.
An der Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie, die von der EU als Interreg-Projekt gefördert wurde, waren die drei weiteren Geldgeber Stadt Konstanz, Stadt Kreuzlingen und Kanton Thurgau maßgeblich beteiligt. In der Begleitgruppe waren zusätzlich die Infrastrukturbetreiber SBB Infrastruktur und DB Netz AG sowie die Besteller der regionalen Personenverkehrsleistungen vertreten.

Die wachsenden Verkehrsströme werden heute größtenteils durch den motorisierten Individualverkehr gedeckt. In der Folge kommt es zu Staus an den Grenzübergängen. In den Zentren besteht eine sehr hohe Verkehrsbelastung. Die Kernstädte sind unzureichend durch öffentliche Verkehrsmittel mit der Peripherie verbunden; entsprechend liegt der ÖV-Anteil im Binnenverkehr der Bevölkerung deutlich unter den formulierten Zielen. Noch geringer ist der Modal-Split des ÖV im grenzüberschreitenden Verkehr, weshalb im Rahmen der Analysen diesem ein angemessenes Gewicht gegeben wurde.

Drei verschiedene Verkehrssysteme wurden für eine weiterzuverfolgende Variante für sinnvoll erachtet:

S-Bahn (Variante A3)
Ohne Ausbau Doppelspur Konstanz-Petershausen – Konstanz Hbf; zusätzliches halbstündliches S-Bahn-Angebot zwischen Radolfzell und Konstanz-Petershausen und Verlängerung Seehas bis Kreuzlingen-Hafen.

S-Bahn (Variante B1)
Mit Ausbau Doppelspur Konstanz-Petershausen – Konstanz Hbf; zusätzliches halbstündliches S-Bahn Angebot zwischen Radolfzell und Münsterlingen Spital und Verknüpfung Seehas mit S 14 (Weinfelden).

Tram (Variante T2+)
Tramlinie 1: Wollmatingen – Bärenplatz im 15-Minuten-Takt
Tramlinie 2: Universität – Bärenplatz im 15 Minuten-Takt
Tramlinie 3: Fähre Staad – Bärenplatz im 15-Minuten-Takt

Stadtbahn (Variante K1+)
Stadtbahnlinie 1: Wollmatingen – Bärenplatz im 30-Minuten-Takt
Stadtbahnlinie 2: Universität – Münsterlingen im 30-Minuten-Takt
Stadtbahnlinie 3: Fähre Staad – Bärenplatz im 30-Minuten-Takt

Nach Abschluss der Bewertung war die Schlussfolgerung ableitbar, dass es keine eindeutige Bestvariante gibt: Die Systeme Tram und Stadtbahn erzielen den größten Nutzen, da sie vor allem bezüglich zusätzlich geschaffener Systemkapazität und Erschließungswirkung trumpfen können. Die absolute Höhe der Kosten – insbesondere der Infrastrukturkosten – lässt es jedoch zweifelhaft erscheinen, dass ein solches neues Verkehrsmittel realisiert werden kann. Pro eingesetztem Geldbetrag sind daher die S-Bahn-Varianten wirksamer als die Tram- und Stadtbahnvarianten, weshalb bei der Verkehrsmittelwahl die S-Bahn bevorzugt wurde.

Aus diesen Gründen wurde empfohlen, den Ausbau der S-Bahn – mit oder ohne Ausbau der Infrastruktur – weiterzuziehen und in Modul II zu vertiefen. Dabei kann die Variante A 3 im Zusammenhang mit einer etappierten Weiterentwicklung des grenzüberschreitenden S-Bahnangebots eine Vorstufe zu einem Zielkonzept gemäß B1 darstellen.

Im nächsten Heft der Schweizer Eisenbahn-Revue wird der Bericht fortgesetzt.

Viele Grüße vom Vielfahrer

bahnhofsturm
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 30
Registriert: Di 23. Apr 2013, 14:48

Re: S-Bahn für die Agglomeration Kreuzlingen - Konstanz

Beitrag von bahnhofsturm » Fr 3. Jan 2020, 21:37

Ebenso hallo und ein gutes Neues Jahr,

die ausführliche sma-Studie (146 Seiten) über das Agglomerationsprogramm Kreuzlingen-Konstanz kann man schon seit 10.07.2019 auf der Steite der Stadt Kreuzlingen [www.kreuzlingen.ch] herunterladen (Im Suchfeld nach "S-Bahn" suchen).
Darin werden auch die verschiedenen Verkehrsträger (Tram, Stadtbahn, Seilbahn, S-Bahn) gegeneinander abgewogen und bewertet.
Mal sehen, was davon alles umgesetzt wird.

Viele Grüße
bahnhofsturm

Antworten