Schienenersatzverkehr beim Ringzug im Oktober

Dinge zum Thema "Ringzug" bitte hier Posten.
Antworten
Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4067
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Schienenersatzverkehr beim Ringzug im Oktober

Beitrag von Vielfahrer » Do 29. Aug 2019, 13:03

Hallo,

wie die HzL mitteilt, kommt es aufgrund von Elektrifizierungsarbeiten im Raum Donaueschingen - Hüfingen - Döggingen von Di 1.10. bis Fr 25.10.2019 zu einem Schienenersatzverkehr zwischen Donaueschingen und Bräunlingen. Die SEV-Busse werden die Ringzüge in diesem Abschnitt ersetzen und wie im Frühjahr bei der letzten SEV-Periode überwiegend als Rundkurse von Donaueschingen über Hüfingen nach Bräunlingen und zurück über den Blenklepaß oder umgekehrt fahren. Im Gegensatz zur bisherigen SEV-Planung könnte es allerdings im Oktober - je nach Wetterlage - deutlich mehr Fahrgäste geben, die befördert werden müssen. Die Fahrpläne sind so gestaltet, dass in Donaueschingen die Anschlüsse an die Ringzüge in/aus Richtung Villingen gesichert sind.

Viele Grüße vom Vielfahrer

Benutzeravatar
Christian
Inhaber
Inhaber
Beiträge: 2918
Registriert: Do 18. Jan 2007, 16:42
Wohnort: Schwenningen (Heuberg)
Kontaktdaten:

Re: Schienenersatzverkehr beim Ringzug im Oktober

Beitrag von Christian » Fr 30. Aug 2019, 06:48

Verstehe ich nicht. Hüfingen-Donaueschingen ist doch schon fertig Elektrifiziert *verwirrt2*

Oder macht man jetzt Bräunlingen? *hinterhältiggrins*
Bild

Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4067
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: Schienenersatzverkehr beim Ringzug im Oktober

Beitrag von Vielfahrer » Fr 30. Aug 2019, 08:59

Hallo Christian,

die Elektrifizierung der paar Kilometer von Hüfingen-Mitte nach Bräunlingen Bf wäre natürlich wünschenswert, vor allem, wenn man das mal so schnell machen könnte. Kann ich mir aber gar nicht vorstellen, denn da wird man um eine Planfeststellung wohl nicht herum kommen - und mit schnell ist dann leider gar nix. Vielleicht sind Bauzüge oder Ähnliches auf der Strecke Donaueschingen - Hüfingen unterwegs. Wird man sicherlich noch hören, was es damit auf sich hat.

Wie der Schwarzwälder Bote heute berichtet, gehen die Bauarbeiten in Döggingen auch straßenseitig weiter. Am Bahnhof Döggingen sollen ja zukünftig die im stündlichen Nullknoten verkehrenden Breisgau-S-Bahnen mit den ebenfalls stündlich verkehrenden Buslinien in Richtung Mundelfingen - Wutachmühle - Ewattingen (- Bonndorf) und Bräunlingen - Wolterdingen verknüpft werden, was eine völlig neue Infrastruktur voraussetzt. Vorgesehen ist auch, den zusätzlich zur Breisgau-S-Bahn verkehrenden Ringzug von Neustadt nach Donaueschingen (auf den Schulbeginn in der 1. Stunde) mit einem Bus aus Richtung Bonndorf zu bedienen. Offen ist jedoch noch, ab dieser Ringzug die Genehmigung erhält, durch den Dögginger Tunnel zu fahren. Falls nicht, dann kann der Zug erst in Döggingen starten, zum Nachteil der vielen Pendler aus Löffingen, Bachheim und Unadingen insbesondere zu den Donaueschinger Schulen, auch zum Nachteil der vielen Pendler von Löffingen in Richtung Titisee-Neustadt - Freiburg, die durch den zusätzlichen Ringzug in der morgendlichen Hauptverkehrszeit so zu einem 30-Minuten-Takt kommen.

Viele Grüße vom Vielfahrer

Benutzeravatar
Tf Reinhard
Inhaber
Inhaber
Beiträge: 4903
Registriert: Do 18. Jan 2007, 16:24

Re: Schienenersatzverkehr beim Ringzug im Oktober

Beitrag von Tf Reinhard » Fr 30. Aug 2019, 14:02

Dieselverbot im Tunnel (was ich für Quatsch halte) würde ja auch bedeuten, dass die Papierfabrik in Neustadt weiterhin über die Straße bedient wird.

Reinhard
Ich bn wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Manche auch beides.

Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4067
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: Schienenersatzverkehr beim Ringzug im Oktober

Beitrag von Vielfahrer » Fr 30. Aug 2019, 17:47

Hallo,

DB-Netz hat mitgeteilt, dass der Baustellenfahrplan schon einen Tag früher endet. Also ab Freitag, den 25.10.19, dem letzten Schultag vor den Herbstferien, rollt der Ringzug wieder nach Bräunlingen. Am Wochenende des 52. Schwarzwaldmarathons (12./13. Oktober) können die Ringzüge leider nicht nach Bräunlingen fahren, also SEV...

viele Grüße vom Vielfahrer

Benutzeravatar
KBS720
Rechte Hand
Rechte Hand
Beiträge: 5959
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 12:04
Wohnort: St.Därge
Kontaktdaten:

Re: Schienenersatzverkehr beim Ringzug im Oktober

Beitrag von KBS720 » Fr 30. Aug 2019, 21:30

Christian hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 06:48
Verstehe ich nicht. Hüfingen-Donaueschingen ist doch schon fertig Elektrifiziert *verwirrt2*
Also ich war jetzt ein paar Monate nicht mehr da, aber meines Wissens nach hing nur das Tragseil und Zubehör. Der Fahrdraht war noch nicht endgültig befestigt.

Tf Reinhard hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 14:02
Dieselverbot im Tunnel (was ich für Quatsch halte) würde ja auch bedeuten, dass die Papierfabrik in Neustadt weiterhin über die Straße bedient wird.
Da geht es nicht um Diesel, sondern um NBÜ vermutlich.

Grüße Andreas
*schaffner* Das Bahnkutscher Wiki last update Juni 2014
Bild
Stinkt und macht en hufe Krach, 218 des isch halt ä Sach

Benutzeravatar
Christian
Inhaber
Inhaber
Beiträge: 2918
Registriert: Do 18. Jan 2007, 16:42
Wohnort: Schwenningen (Heuberg)
Kontaktdaten:

Re: Schienenersatzverkehr beim Ringzug im Oktober

Beitrag von Christian » Sa 31. Aug 2019, 08:16

Moin!
KBS720 hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 21:30
Christian hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 06:48
Verstehe ich nicht. Hüfingen-Donaueschingen ist doch schon fertig Elektrifiziert *verwirrt2*
Also ich war jetzt ein paar Monate nicht mehr da, aber meines Wissens nach hing nur das Tragseil und Zubehör. Der Fahrdraht war noch nicht endgültig befestigt.
Doch der Fahrdraht hängt auch schon. Alles da *;-)*
KBS720 hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 21:30
Tf Reinhard hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 14:02
Dieselverbot im Tunnel (was ich für Quatsch halte) würde ja auch bedeuten, dass die Papierfabrik in Neustadt weiterhin über die Straße bedient wird.
Da geht es nicht um Diesel, sondern um NBÜ vermutlich.
NBÜ macht da eher Sinn. Ohne NBÜ läuft heute ja nichts mehr *verwirrt2*
Bild

Antworten