Eine Mitfahrt auf der Biberbahn...

Alles zur Strecke Radolfzell - Stockach - Mengen kann hier rein.
Antworten
Karl Müller
Schaffner
Schaffner
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:25

Eine Mitfahrt auf der Biberbahn...

Beitrag von Karl Müller »

haben sich Vt-lover und ich gestern, Sonntag, den 3.10.21, gegönnt. Die Anreise mit IRE 3253 erfolgte problemlos, der einteilige 612 war pünktlich und mäßig gefüllt.
In Mengen warteten an die 50 P mit Fahrrädern und Kinderwagen auf die RB aus Stockach - diese wurde vom FdL als " Sonderzug aus Stockack" ausgerufen. Die RB fuhr pünktlich auf Gleis 1 ein, mußte aber zur Zugkreuzung um 10.34 die Bahnsteige wieder kurzzeitig verlassen.
Ja, leider kam nur 1 RS. Der andere sei heute Morgen kurzfristig defekt gewesen, der Plan sah aber eine Mitnahme ab dem Mittagszug vor - aufgrund der Menschenmassen war es auch notwendig und der andere RS wurde dann auch angehängt.
Radfahrer, Kinderwagen und Rollstühle sollten mit, auch sogenannte "Normalreisende=Fahrgäste" ( Es ist nur eine Vermutung, aber, aufgrund der Gäubahnsperrung dieses WE fuhren vermutlich einige Fahrgäste mit die NICHT nach Eisenbahnfan`s aussahen), kurzum - in Menningen-L. mußte bereits eine Familie mit Rädern draußen bleiben. Hut ab vor dem Zugbegleiter der Biberbahn der IMMER höflich und nett war und sich 1000 x dafür entschuldigte das ein RS ausgerechnet Heute morgen nicht anspringen wollte.
Nun, landschaftlich ist das Ablachtal nicht herausragend, ich kenne die Ablachtalbahn von Radtouren und DEN FOTOSTANDPUNKT schlechthin kenne ich dort nicht.
Sie lebt vom urigen Flair das die Strecke inmitten der vielen Seen ausstrahlt, bis auf Krauchenwies sind alle Bahnhöfe massiv gerupft worden, das Bfsgebäude in Schwacke besteht nur noch aus den Mauern, die Kiesverlade ruht.
Und, zwischen Schwackenreuthe und Stockach sowie zwischen Mengen und Krauchenwies fährt die Bahn nur im Wald der sich links und rechts breit gemacht hat.
Die AblachtalBahn eignet sich gut für Nebenher-Radler und Seenliebhaber, oder man verbindet die beiden Bahnen - vom Ablachtal zur Räuberbahn radeln.
Wobei, ich könnte mir gut vorstellen das es Bodensee-Anwohner ( Raum Radolfzell) gibt welche mit der Biberbahn gen Mengen fahren und mit dem Fahrrad wieder zurück (ein 2-teiliger RS auf dem Seehäsle wäre echt nicht schlecht...)
....das drumherum muß passen, die IRE auf der ZAB 2 sollten an Wochenenden 2 teilig fahren, und, und und...
Seis drum, aufgrund des übervollen Seehäsle gen Stockach steigen wir in den leeren Bus gen Überlingen und verbrachten die wenigen Stunden in Ludwigshafen.
Die Rückfahrt über Überlingen und dem RegioBus gen Sigmaringen verlief gut, alle RB auf der Gürtelbahn waren in Doppel oder 3 x traktion unterwegs.
Allein im IRE 3264 gen Stuttgart war es eng - auch er fuhr nur mit einem 612, viele sind an einem Sonntagabend mit Koffern und Rädern unterwegs, da wird es schnell eng, aber, es ging gerade mal so....

Am 2 Juni 1999 fuhr noch ein Übergabezug aus Mengen gen Schwacke, dort wurden noch Flüssiggas und Holz verladen:

Bild

Gruß Oli
Benutzeravatar
VT-Lover
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 623
Registriert: Do 9. Jun 2011, 21:00
Wohnort: Em Wand'rhemmel mit Blick uff d'Murgdalbah
Alter: 49

Re: Eine Mitfahrt auf der Biberbahn...

Beitrag von VT-Lover »

Hi,

ja wie Oli schreibt war am Tag der Deutschen Einheit mal wieder VT-feeling pur angesagt.
Hier nun ein paar Impressionen dazu.

In Mengen die besagte Kreuzung mit der Menschenmasse auf dem Bahnsteig, welche gleich den RS 1 fluten wird:
IMG_20211004_192209.jpg
Bei der Ankunft in Stockach NE das gleiche Bild:
IMG_20211004_192054.jpg
Danach ging es nach Ludwigshafen, wo uns ein IRE nach Ulm vor die Linse fuhr:
IMG_20211004_191407.jpg
Am Bahnhof trafen wir dann rechtzeitig zur stündlichen Kreuzung der beiden RB-Linte der SWEG ein:

*ZzZz* *aufregen*


Mit so einem ging es dann auch weiter bis Überlingen und ich muß sagen, daß ich diese Fahrzeuge sehr schnell lieb gewonnen habe, sind diese doch sehr laufruhig, aber dennoch mit kernigem Sound unterwegs:

Alles in allem war dies ein sehr schöner Ausflug, auch wenn er etwas anders verlaufen ist wie geplant, aber ich glaube genau das war das schöne daran *hallo1*
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von VT-Lover am Mo 4. Okt 2021, 20:02, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
VT-Lover
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 623
Registriert: Do 9. Jun 2011, 21:00
Wohnort: Em Wand'rhemmel mit Blick uff d'Murgdalbah
Alter: 49

Re: Eine Mitfahrt auf der Biberbahn...

Beitrag von VT-Lover »

Hier der Anhang zur Kreuzung in Lumpenhafen, irgendwie wills oben nicht rein *depp*
IMG_20211004_190038.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
VT-Lover
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 623
Registriert: Do 9. Jun 2011, 21:00
Wohnort: Em Wand'rhemmel mit Blick uff d'Murgdalbah
Alter: 49

Re: Eine Mitfahrt auf der Biberbahn...

Beitrag von VT-Lover »

Sodele,

auch das "Highlight" unseres Bodensee Kurztripp und quasi Beifang will ich Euch nicht vorenthalten, nur den "herrlichen" Dieselgeruch kann ich leider nicht mitliefern *ahnungslos*

https://youtu.be/x2CKz6CSzmE

Grüßle, Markus
Benutzeravatar
ortenau-s-bahner
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 766
Registriert: Mo 5. Feb 2007, 11:54
Wohnort: Mainz

Re: Eine Mitfahrt auf der Biberbahn...

Beitrag von ortenau-s-bahner »

Danke für die Eindrücke und Bilder! *daumenhoch*
Antworten