Die Schwierigkeiten beim Ticketkauf

Alles zur Strecke Freiburg - Donaueschingen kann hier rein.
Überschneidungen mit KBS 742 und KBS 755 sind möglich.
Antworten
Benutzeravatar
Tf Reinhard
Inhaber
Inhaber
Beiträge: 4962
Registriert: Do 18. Jan 2007, 16:24
Alter: 57

Die Schwierigkeiten beim Ticketkauf

Beitrag von Tf Reinhard »

Es könnte unter jeder Strecke stehen. Doch es geht im aktuellen Fall (zufällig) und diese Strecke.

Ab Montag geht meine Tochter auf das berufliche Gymnasium in Neustadt. Jetzt ging es um die richtige Fahrkarte. Für eine Einzelfahrt würde sie mit Bahncard 25 7,00 Euro zahlen. Für die Zeitkarte fällt diese natürlich weg.

Über die Schule kamen wir auf die Möglichkeit mit 2 Abo-Karten. Donaueschingen - Döggingen und Döggingen - Neustadt. Jeweils mit anschließender Busverbindung. Preis zusammen 75,80 Euro. Dann haben wir eine durchgehende Fahrkarte im BaWü-Tarif für Schüler im Abo für 70,50 Euro entdeckt. Den Antrag ausgefüllt und wollten ihn am Schalter in Donaueschingen (wie auf dem Antrag steht) abgeben. Abgeben und nicht schicken, weil wir dazu noch eine Frage hatten. Doch der nette (?) Kollege meinte, damit würde er sich nicht auskennen. Und vom weiter schicken war er auch nicht so begeistert. Er wollte uns die beiden oben schon erwähnten Fahrkarten verkaufen. Aber zum Preis von 86,00 Euro. Gab uns aber noch die Telefonnummer vom VSB in Villingen. Die nette Dame vom Abo-Service war aber auch nicht ganz so fit. Sie meinte aber, ganz so würde es nicht funktionieren mit dem Abo. Das würde nur im Listenverfahren gehen und nicht, wenn die Schule in einem anderen Verbund liegt.

Also nächstes Telefonat mit der Tarifauskunft in Stuttgart. Nach 40 Minuten in der Warteschleife dann endlich die erhoffte Bestätigung der richtigen Fahrkarte mit anschließender Busnutzung für monatlich 70,50 Euro gegenüber 84,60 Euro für eine DB-Monatskarte.

Warum muss das denn so kompliziert sein`?

Reinhard
Ich bn wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Manche auch beides.
Benutzeravatar
Villinger
Fahrdiensleiter
Fahrdiensleiter
Beiträge: 3169
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 20:25
Wohnort: Villingen im Schwarzwald
Alter: 25

Re: Die Schwierigkeiten beim Ticketkauf

Beitrag von Villinger »

Ich war 2013 auch mal ein Jahr auf einem beruflichen Gymnasium in Sigmaringen, wo zwischendrin die Verbundgrenze führte. Damals hatte ich auch zwei Abos (dafür aber einen direkten Bus mit einer Stunde Fahrzeit), das Abo für den Fremdverbund hätte man auf Basis irgendeiner Landesregelung erstatten lassen können. War aber letztendlich so kompliziert und undurchsichtig, dass wir es gelassen haben.
Bild Aus dem Fridinger wurde der Villinger Bild
Als IT-Systemelektroniker zuständig für funktionierende Ticketautomaten und allerlei anderes bei der DB Kommunikationstechnik
Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4560
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: Die Schwierigkeiten beim Ticketkauf

Beitrag von Vielfahrer »

Hallo Reinhard,

scheinbar ist es wirklich kompliziert. Bei mir zeigt die Fahrpreisauskunft für die Strecke Donaueschingen - Seebrugg (das ist ja erheblich weiter) nur 5.- € mit einer BahnCard 25 an bzw. 3,35 € mit einer BahnCard 50 an. Ganz ohne BahnCard 6,70 €. Wenn Du von 185 Schultagen ausgehst, würde das mit Einzelfahrscheinen und einer BC 25 also auf 1.850.- € im Schuljahr kommen. Da ist Deine Tochter mit 11 x 70,50 € = 775,50 € natürlich viel günstiger dran - und hat ab 14 Uhr noch die Freizeitnutzung!

Erkundige Dich mal beim Schulträger des berufl. Gymnasiums in Neustadt (vermutlich ist das der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald), ob Du nicht einen Teil der Fahrtkosten erstattet bekommen kannst. Das geht sowohl bei Zeitkarten als auch bei Einzelfahrscheinen (nur muss man dann die aufheben). Die Schülerbeförderungssatzungen der Landkreise schreiben vor, wie hoch der Eigenanteil ist. Was diesen Betrag übersteigt, erhält man auf Antrag erstattet. Sofern keine akzeptablen ÖV-Verbindungen vorhanden sind, können die Schüler sogar einen PKW nutzen und sich die Fahrtkosten erstatten lassen (abzüglich des Eigenanteils). Nach Neustadt ist dies aber natürlich nicht der Fall. Dahin gibt es ausreichende Verbindungen. Aber bis zum Start der Breisgau-S-Bahn war es so, dass es zur 1. Stunde in der Hotelfachschule in Villingen keine nutzbare Verbindung gegeben hat.

Der Zeitkartenpreis von 70,50 € hört sich ja ganz beachtlich an. Rechnet man dies aber auf die in Anspruch genommene Leistung um, so ergibt sich ein Preis von knapp 5 Ct. pro zurückgelegtem Kilometer.

Viele Grüße vom Vielfahrer
Karl Müller
Schaffner
Schaffner
Beiträge: 1883
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:25

Re: Die Schwierigkeiten beim Ticketkauf

Beitrag von Karl Müller »

Guten Morgen -
Reinhard, es liegt zu mindest Meinung nach an der Kleinstaaterei. 3 Institutionen sprechen mit - Schule und 2 Landkreise. Die Unterschiede zwischen den Landkreisen, die vielen Verbünde gehören weg.
Es treten ja damit auch unterschiedliche Beförderunsgbedingungen auf. Ähnliche Fälle können an allen Verbundgrenzen auftreten.
Der Benutzung des ÖPNV fehlt die Innovation, überall. Im Fahrkartenwesen, im Komfort, einfach überall. So bekommen wir niemals nicht auch nur irgendeine Verkehrswende.
Gruß Oli
Bahner
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 181
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 13:42
Wohnort: Bad Dürrheim

Re: Die Schwierigkeiten beim Ticketkauf

Beitrag von Bahner »

Hallo Reinhard,

ich kann da eventuell etwas Licht ins Dunkel bringen, was die Auskunft des DB-Reiseberaters in Donaueschingen betrifft.
Die erste Hürde ist der allgemeine Tarifdschungel zwischen den viel zu vielen Verbünden.
Im besten Fall vergleicht man was die einzelnen Verbundkarten zusammen kosten mit dem, was der BWTarif als eine gesamte Fahrkarte hergibt.

Soweit so Gut.
Es kommt noch die Problematik hinzu, dass man an den DB Schaltern keine Verbund Abos des VSB sowie des RVF abschließen kann, dies geht nur beim jeweiligen Verkehrsverbund.

Und zu deinem Fall ist es aktuell noch so, dass an den DB Schaltern das Angebot bwABO Ausbildung erst ab dem 01.10 zu buchen ist, daher konnte der Reiseberater deinen Preis nicht herausfinden.

Fazit: Es wird allen beteiligten unnötig schwer gemacht!
Benutzeravatar
Tf Reinhard
Inhaber
Inhaber
Beiträge: 4962
Registriert: Do 18. Jan 2007, 16:24
Alter: 57

Re: Die Schwierigkeiten beim Ticketkauf

Beitrag von Tf Reinhard »

Habe mich oben übrigens verschrieben. Preis Donaueschingen - Neustadt mit BC25 sind 5,00 Euro. Hatte da beim schreiben was anderes im Kopf.
Ich bn wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Manche auch beides.
Antworten