Pro bwegt Landestarif!, aber auch contra...

In diesem Forum könnt Ihr Sachen posten, die nicht wirklich in andere Kategorien passen...
mumml
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 8
Registriert: Di 30. Jan 2018, 20:55

Re: Pro bwegt Landestarif!, aber auch contra...

Beitrag von mumml » Mo 10. Dez 2018, 17:39

Vielfahrer hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 23:30
Hallo mummi,

da dürftest Du recht haben. Danke für den Hinweis! An Sonntagabenden in Richtung Tübingen sind die Züge meist voll. Mit meinen Angaben zur Besetzung habe ich mich eher auf die Durchschnittswerte bezogen. Zwischen Nagold und Horb liegt die durchschnittliche Besetzung bei 450 Fahrgästen/Tag in beiden Richtungen zusammen. Bei 40 Zügen (in beiden Richtungen zusammen) sind das durchschnittlich rund 11 Fahrgäste pro Zugfahrt, worauf ich meine Einschätzung, dass ausreichend Plätze vorhanden sein müssten, gestützt habe. Die RegioShuttles im Nagoldtal haben meist 52 Sitzplätze, dazu 18 Klappsitze und 88 Stehplätze.

Viele Grüße vom Vielfahrer
Salut Vielfahrer,

vielen Dank für die Infos, das ist ja interessant! Wie gesagt, den nicht durchgebundene Zug in der anderen Stunde habe ich im Nagoldtal am Sonntag abend auch sehr leer erlebt.
Schön wäre es, wenn man den durchgehenden, vollen Zug auf zwei RS1 verstärken könnte. Fahrzeuge dürfte es am Sonntag abend ja geben und das Gefühl wie in der S-Bahn zur besten HVZ würde sich nicht mehr einstellen. Wenn ich mich nicht täusche, steht sogar meistens ein RS1 in Horb abgestellt herum.
Oder, noch besser, wenn die Durchbindung jede Stunde angeboten würde, dann könnten sich die Fahrgäste besser verteilen und die Kapazität des einen RS1 wäre gleichmäßiger genutzt. Aber vermutlich reicht das von der Fahrtzeit her nicht um zwischen Horb und Tübingen überall zu halten und um dann in Tübingen noch den RE nach Stuttgart zu erreichen.

Viele Grüße,
mumml

Antworten