Frage zu 218er auf der Donautalbahn

Alles zur Donaubahn (Donautalbahn) kann hier rein.
Eine Überschneidung mit der Höllentalbahn ist möglich.
Antworten
Benutzeravatar
Sascha
Schrankenwärter
Schrankenwärter
Beiträge: 2435
Registriert: Di 23. Sep 2008, 15:28
Wohnort: Der Ort mit dem Haselblatt
Kontaktdaten:

Frage zu 218er auf der Donautalbahn

Beitrag von Sascha » So 28. Okt 2018, 14:57

Hallo,

fahren die mit 218er bespannten Wendezügen auch am 1. November oder ist die Zeit rum mit den Zügen?

Ich fahre am 1. November nach Albstadt über Donaueschingen/Immendingen nach Sigmaringen. daher frage ich.

Gruss

Sascha *hallo1*
Bild

Fridinger
Schrankenwärter
Schrankenwärter
Beiträge: 2937
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 20:25
Wohnort: Fridingen (Donau)

Re: Frage zu 218er auf der Donautalbahn

Beitrag von Fridinger » Mo 29. Okt 2018, 08:53

Hallo Sascha,

so ganz sicher wäre ich mir da momentan auch nicht, mein letzter Stand war, dass der Zug am Wochenende und in den Ferien auch unter der Woche lokbespannt fährt. Da aber teilweise auch ohne Ferien unter der Woche schon die 218 kam und am Wochenende auch 612 im Umlauf gefahren sind, kann man da nicht direkt etwas zuverlässiges sagen.
Diese Signatur verspätet sich aufgrund von Verzögerungen im Betriebsablauf um wenige Minuten.

-------

IT-Systemelektroniker bei der DB Kommunikationstechnik

Benutzeravatar
Sascha
Schrankenwärter
Schrankenwärter
Beiträge: 2435
Registriert: Di 23. Sep 2008, 15:28
Wohnort: Der Ort mit dem Haselblatt
Kontaktdaten:

Re: Frage zu 218er auf der Donautalbahn

Beitrag von Sascha » Mo 29. Okt 2018, 17:00

Hallo Fridinger,

danke für die Antwort, eigentlich wollte ich auch gerne wissen, welche Züge es sind. Es wurde mal irgendwo geschrieben, hab es aber leider nicht gefunden. Hab es auch vergessen, in die Frage zu schreiben.

Schöne und ruhige Restwoche.

Sascha *hallo1*
Bild

Benutzeravatar
KBS720
Rechte Hand
Rechte Hand
Beiträge: 5923
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 12:04
Wohnort: St.Därge
Kontaktdaten:

Re: Frage zu 218er auf der Donautalbahn

Beitrag von KBS720 » Mo 29. Okt 2018, 17:23

Hallo,

der 218 Umlauf verkehrt derzeit als 612 "Notprogramm" demnnach logischerweise Mo-Fr wo am meisten Fahrzeuge gebraucht werden. Tendenziell glaube ich also weniger das er am 01.November fährt.
Unter anderem auf der SWB Homepage und etlichen Postilen stand es:
Ulm - RE 3204 - Donaueschingen - RE 3209 - Ulm - RE 3212 - Donaueschingen - RE 3215 - Ulm.

Grüße Andreas
*schaffner* Das Bahnkutscher Wiki last update Juni 2014
Bild
Stinkt und macht en hufe Krach, 218 des isch halt ä Sach

Benutzeravatar
Tf Reinhard
Inhaber
Inhaber
Beiträge: 4873
Registriert: Do 18. Jan 2007, 16:24

Re: Frage zu 218er auf der Donautalbahn

Beitrag von Tf Reinhard » Fr 1. Mär 2019, 13:21

In letzter Zeit häufen sich wieder die Verspätungen im Donautal. Besonders der mit 218 bespannte RE 3212 sorgt für Verspätungen beim Ringzug mit Auswirkungen auf die Gäubahn.

Wie bereits schon mehrfach erwähnt kommt Ringzug 88670 in Fridingen auf Gleis 1 an, wartet auf die Ankunft des nachfolgenden RE 3212 und rangiert dann hinter diesen nach Gleis 2, damit RE 3212 aus Ulm auf Gleis 1 ein- und weiterfahren kann. Zur Rangierfahrt wird der Ringzug aus Sicherheitsgründen mit 2 Tf besetzt, da der Fahrzeugwechsel auf der Donaubrücke zu gefährlich wäre. Fast im Blockabstand fahrt dann der Ringzug dem RE nach Tuttlingen hinterher, wo der zweite Tf den 88680 nach Rottweil übernimmt. Dieser hat Kreuzung in Rietheim mit Ringzug und in Spaichingen (5 Min) mit IC und nur wenige Minuten Wende in Rottweil.

Bei größeren Verspätungen ist man steigen manche Tf (wenn der Fdl zustimmt, dass man auf Gleis 2 weiter vorziehen darf) vorzeitig in Fridingen schon auf den RE nach Tuttlingen um. Gestern war die Verspätung des RE zwar noch im Rahmen, aber trotzden nahm der Tf den RE nach Tuttlingen. Die 218 kam nach dem Halt in Mühlheim nur noch im Schritttempo voran. Viel mehr als 25 bis 30 km/h dürften es nicht gewesen sein. In Stetten gab es einen außerplanmäßigen halt von gut 10 Minuten. Nachdem der Tf ein Weile auf der schiebenden 218 verbrachte ging es mit verminderter Leistung weiter. Ankunft Tuttlingen mit ca plus 20. Somit dann doch wieder 10 Verspätung beim 88680 nach Rottweil. Unnötigerweise (da kein Halt bei diesem Zug) in Wurmlingen Nord Durchfahrt über Gleis 1, in Rietheim 8 Minuten an den Gegenzug übergebenund in Spaichingen dann doch wieder auf den IC gewartet.

Ringzug 88673 fuhr in Fridingen mit plus 45 ab, weil er auf die HzL nach Gammertingen warten musste. War wäre wohl in Tuttlingen los gewesen, wenn der Tf wegen der wenigen Minuten in Fridingen auf seinen Zug geblieben wäre?

Reinhard
*verwirrt2*
Gönne Dir heute was Gute, wer weiß ob Du morgen noch die Möglichkeit dazu hast.

Tom2988
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 60
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:18
Wohnort: Villingen

Re: Frage zu 218er auf der Donautalbahn

Beitrag von Tom2988 » Sa 2. Mär 2019, 13:54

Der 218-Umlauf verkehrt zur Zeit Montags - Freitags, nicht an Feiertagen. Hin und wieder verkehren auch 611 oder 612.
Die Zugnummern sind 22306, 22321, 22318 und 22333.

Viele Grüße Tom

Antworten