Nächster Schritt für die Regionalstadtbahn Neckar-Alb

Strecken in Baden-Württemberg, die unten nich aufgeführt sind.
Antworten
Vielfahrer
Fahrdiensleiter
Fahrdiensleiter
Beiträge: 3711
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Nächster Schritt für die Regionalstadtbahn Neckar-Alb

Beitrag von Vielfahrer » Do 8. Nov 2018, 13:29

Wie das Schwäbische Taglblatt Tübingen heute berichtet, soll das Schienen-Großprojekt mit einem Zweckverband jetzt Fahrt aufnehmen.

Die nächste Weiche für die Regionalstadtbahn Neckar-Alb wird gestellt. Ein Zweckverband soll zum 1. Januar 2919 gegründet werden. Er soll das Großprojekt weiter planen und koordinieren sowie für die Geldgeber von Land und Bund Ansprechpartner sein. In Tübingen steht am 15. November im Verwaltungsausschuss des Gemeinderats der Beitritt der Universitätsstadt zum Zweckverband auf der Tagesordnung. Damit erfolgt keine Vorfestlegung auf die Innenstadtstrecke.
Unstrittig ist das Gesamtprojekt der Regionalstadtbahn mit seinen vielen Teilstrecken (siehe unten). Partner dafür sind die Landkreise Tübingen, Reutlingen und Zollernalb, die Städte Tübingen und Reutlingen sowie der Regionalverband Neckar-Alb. Bei dessen Geschäftsstelle in Mössingen soll auch der Zweckverband seinen Sitz haben. Alle sechs Partner sollen je acht Personen in eine Verbandsversammlung schicken: die jeweiligen Verwaltungsspitzen und je sieben gewählte Vertreter. Über die Versammlung soll die demokratische Kontrolle erfolgen und der kommunale Einfluss gesichert werden. Hier soll über Teilprojekte, Zeitpläne, Strategien und andere Grundlagen entschieden werden.#Der Zweckverband ist schneller bei Planungen und Absprachen als sechs einzelne Projektpartner, die sich immer erst neu verständigen müssen. Außerdem fordern Bund und Land einen einheitlichen Ansprechpartner, Städte und Landkreise werden nicht entmachtet. Die Kommunen entscheiden beispielsweise weiter über Städtebauliches.

Das Streckennetz der geplanten Regionalstadtbahn:
Das Gesamtprojekt umfasst die folgenden Ausbaustrecken:
  • Ammertalbahn (Tübingen - Herrenberg)
  • Neckar-Alb-Bahn (Metzingen - Reutlingen - Tübingen)
  • Ermstalbahn (Metzingen - Bad Urach)
  • Zollern-Alb-Bahn (Tübingen - Albstadt-Ebingen)
  • Obere Neckarbahn (Tübingen - Rottenburg - Horb)
  • Zollern-Alb-Bahn 2 (Hechingen - Burladingen)
Folgende Neubaustrecken sind vorgesehen:
  • Talgangbahn (Albstadt-Ebingen - Albstadt-Onstmettingen)
  • Innerstädtische Neubaustrecken in Tübingen und Reutlingen
  • Gomaringer Spange (Reutlingen - Nehren)
  • Echaztalbahn mit Albaufstieg (Pfullingen - Kleinengstingen)
Viele Grüße vom Vielfahrer

Antworten