Reduktion von VT 612-Leistungen im Schwarzwald

Dinge zum Thema "Ringzug" bitte hier Posten.
Antworten
Vielfahrer
Fahrdiensleiter
Fahrdiensleiter
Beiträge: 3780
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Reduktion von VT 612-Leistungen im Schwarzwald

Beitrag von Vielfahrer » Fr 8. Feb 2019, 20:49

Auf dem sog. "Schienengipfel" am Hochrhein hat das Land einen 3-Stufen-Plan zur Erhöhung der Reservequote und weiteren Verbesserung der Fahrzeugverfügbarkeit im Netz 5 am Hochrhein vorgestellt. Ab März/April 2019 kommen aus dem Ersatzkonzept Sauerland drei VT 612 (nicht umgebaut) nach Baden-Württemberg. Die Fahrzeuge kommen als Ersatzfahrzeuge für die erhöhte Zahl an Unfallfahrzeugen zum Einsatz und sollen damit Zugschwächungen im laufenden Betrieb vermeiden.
Ab Juli 2019 werden mit der Übernahme von Leistungen auf der Brenzbahn (Raum Ulm) durch die SWEG Fahrzeuge der Baureihe VT 644 frei. Die VT 644 werden für Leistungen im Netz 5 vorgesehen und erhöhen damit die Instandhaltungsreserve für die VT 612. Das in Friedrichshafen stationierte Reservefahrzeug der Baureihe VT 612 (Betriebsreserve) wird ganztags mit Personal besetzt; eine Stationierung des Fahrzeugs in Singen wird aktuell geprüft. Nach Qualifikation der Triebfahrzeugführer für den VT 644 können weitere Zugleistungen zwischen Rottweil und Villingen vom VT 612 auf den VT 644 umgestellt werden, um VT 612 zu gewinnen.
Ab vsl. Dezember 2021 werden mit dem Abschluss der Elektrifizierung der Südbahn moderne Diesellokomotiven der BR 245 zur Verfügung stehen. Ministerium, NVBW und DB-Regio prüfen, ob (Teil)Leistungen der IRE-Linie Ulm - Singen - Basel auf Lok-Wagen-Züge mit drei Doppelstockwagen mit komfortablen Einstiegen, Mehrzweckbereichen und größerer 1. Klasse umgestellt werden können. (aber: Entfall Vorteil Neigetechnik).Betrachtet werden zwei Varianten: Bestehende durchgängige Linie mit Fahrzeitverlängerungen (Pufferzeiten), Brechung der Linie. Die damit freigesetzten Triebwagen der Baureihe VT 612 könnten für Angebots- und Kapazitätsausweitungen in Baden-Württemberg verwendet werden, Details sind noch abzustimmen.

Viele Grüße vom Vielfahrer

Antworten